Evra Pflaster

Herstellung von Evra Patch Herstellung von janssen-cilag

Evra Patches sind transdermale Pflaster, die eine praktische, jedoch wirksame Alternative zu den üblichen oralen Empfängnis verhütenden Mitteln, wie der Pille, darstellen. Das transdermale Pflaster kann Sie wirksam davor schützen schwanger zu werden, indem es Ihrem Körper zwei kontrazeptive Hormone zuführt, die zusammen wirken, um eine Schwangerschaft zu verhindern.

  • Genauso wirksam wie die Pille
  • Anwendung während drei Wochen (ein Pflaster pro Woche) mit einer Woche Unterbruch
  • Hilft die Perioden zu regeln und den Menstruationsschmerz zu lindern
  • Entlässt 0,203 mg Norelgestromin und 0,034 mg Ethinylestradiol über 24 Stunden

Wie wirkt der Evra Patch?

Der Evra Patch ist ein leichtes aber strapazierfähiges Pflaster, das auf der Haut haftet. Die klebrige Seite des Pflasters enthält Hormone (ein Gestagen und ein Östrogen), die nach dem Aufkleben von der Haut absorbiert werden und in den Blutstrom gelangen. Dies verhindert den monatlichen Eisprung.

Der Empfängnis verhütende Evra Patch verdickt auch den Zervikalschleim und erschwert damit dem Samen auf ein Ei zu treffen; ausserdem verändert er die Gebärmutterschleimhaut, die dann weniger wahrscheinlich ein befruchtetes Ei annimmt.

Wie wird der Evra Patch angewendet?

Dieses Verhütungsmittel wird während drei von vier Wochen angewendet. Sie müssen jede Woche ein neues Pflaster anbringen. Zu Beginn kleben Sie ein Pflaster zwischen dem ersten und fünften Tag Ihrer Periode auf; Sie werden sofort voll geschützt sein. Sollten Sie später als am fünftenTag beginnen, werden Sie eine zusätzliche Verhütungsmethode, z.B. Kondom, während der folgenden sieben Tage anwenden müssen.

Nach Anwendung der kontrazeptiven Evra Patches während 21 Tagen müssen Sie in den verbleibenden sieben Tage Ihres Zyklus eine Pause einlegen, um eine Blutung zuzulassen. Diese Blutung sollte schwächer als eine normale Periode sein.

Das Pflaster kann an den meisten Körperstellen getragen werden, solange die Haut sauber, trocken und unbehaart ist. Vermeiden Sie es, das Pflaster auf wunde Hautstellen oder auf eine Fläche, wo es zerrieben oder zerrissen werden könnte, zu kleben. Aufgrund seines innovativen Designs ist der Evra Patch elastisch genug, um auch während des Duschens und Körpertrainings kleben zu bleiben; er lässt sich jedoch leicht abschälen, ohne die Haut zu verletzen.

Vorsichtsmassnahmen beim Gebrauch von Evra Patches

Diese empfängnisverhütende Methode ist nicht für alle Frauen geeignet; sie darf nicht verschrieben werden, wenn Sie in eine der folgenden Kategorien fallen, d.h. wenn Sie:

  • rauchen und über 35 sind, oder über 35 sind und vor weniger als einem Jahr aufgehört haben zu rauchen
  • sehr fettleibig sind
  • eine Thrombose erlebt haben
  • an einem Herzproblem, Zirkulationsstörungen oder Bluthochdruck leiden
  • an schwerer Migräne oder Migräne mit Aura leiden
  • an Brustkrebs leiden oder gelitten haben
  • ein akutes Leber- oder Gallenblasenleiden haben
  • an Diabetes leiden

Gibt es Nebenwirkungen?

Eine mögliche Belästigung, die beim Gebrauch der empfängnisverhütenden Evra Patches auftreten kann, sind Hautreizungen. Sollte dies passieren, entfernen Sie das Pflaster und kleben ein anderes an einer anderen Körperstelle an. Während der Behandlung können möglicherweise auch Scheidenausfluss, Spotting, Übelkeit, Brustspannen oder Kopfschmerzen auftreten.